Im Interview Anniiehfhy – Football One

Veröffentlicht am 10. April um 20:24 · Audiotricz – GDA13

Football one

Die letzte „Football One“ Interview Ausgabe liegt mittlerweile nun schon fast 2 Jahre zurück und nun lebt das bescheidene Projekt mit einem besonderen Comeback wieder auf. Als Interview-Partner habe mich für eine Person entschieden, die bereits vor der langen Pause festgestanden hat. Bei mir zu Gast im „Football One“ Interview ist ein FCC Meister und Pokalsieger des traditionsreichen Pro Clubs ProPaganda. Die ehemalige „Azubine“ Anniiehfhy!

——————————————————————————————————————————-

Football One:

Hallo Anniiehfhy. Du bist seit nun knapp 18 Monaten auf der Pro Club Bühne vertreten und hast bereits 3 Pro Clubs auf deiner Vita. Darunter auch erfahrene Teams wie ProPaganda und FC Ahrensburg. Mittlerweile spielst du bereits seit November 2017 für den Neuling HSV Hajduk. Wie kam es zu diesen Engagements?

 

Anniiehfhy:

Bei ProPaganda wurde ich als „Azubi“ verpflichtet, da meine letzte Erfahrung mit FIFA gute 7 Jahre her ist und ich den Pro Club erst einmal kennenlernen musste. Bei den Jungs durfte ich auch in der damaligen FCC Online Liga mit reinschnubern. Leider musste ich dann Aufgrund zu langer Abwesenheit (Arbeitsstress und Schwangerschaft ) den Club verlassen. Zum FC Ahrensburg kam ich dann durch meinen Freund, dort wollte ich an dem weiter arbeiten, was ich bei ProPaganda schon gelernt hatte. Leider kam ich nicht wirklich an, was nicht an den Leuten lag, sondern eher daran das ich durch das Kind am Anfang nicht viel Zeit hatte und ich nicht wirklich meine Position gefunden hatte. So habe nachher selber den Entschluss gefasst zu gehen. Nach ein paar Monaten hatte ich noch keinen Club gefunden und mein Freund erzählte mir dann von den Jungs vom HSV Hajduk. Ich schrieb sie dann an um erstmal zu schauen ob es passen könnte und war schon am ersten Abend begeistert von der Truppe und fragte ob ich nochmal mitspielen könnte. Und ja dort bin ich bis heute. Ich habe hier die Innenverteidigung für mich entdeckt und durfte auch in jeder Liga mit ran. Man kann schon sagen das dies der erste Club ist wo ich den „Azubi“ Status losgeworden bin und endlich eine Pro Club Spielerin sein kann, auch wenn ich noch viel lernen muss.

Football One:

Das heißt du hast in all der Zeit, besonders bei ProPaganda und FC Ahrensburg nicht wirklich die Spielpraxis sammeln dürfen. Aber nun bist du fast auf Anhieb zur Stammspielerin avanciert und das mit nur sehr limitierter Fifa Pro Club Erfahrung.

Wie erklärst du diese Entwicklung?

 

Anniiehfhy:

Das stimmt. Ich hatte bei beiden Clubs mit dem was ich konnte und der starken Konkurrenz große Defizite. Doch durch die Hilfe von meinen Freund verliere ich meine Fehler nicht aus den Augen und habe daran gearbeitet. Dazu kommt auch das ich endlich etwas gefunden habe was ich gut kann. Und zwar Verteidigen! Und man muss dazu sagen das die Jungs von Hajduk mir von Anfang an das Gefühl gaben, dass ich nicht weniger wert bin als ein Anderer. Ich spiele lockerer und konzentrierter als am Anfang. Fehler sind natürlich noch da und ich muss mich noch zu 100% auf meine Leistung fokussieren. Aber bei der Truppe klappt es. Grade bei Fehlern wird man angesprochen und das versucht man zu vermeiden. Und ich würde schon sagen das ich mich in der Zeit von 18 Monaten verbessert habe und will den Jungs auch eine Hilfe sein. Da gibt man sich nochmal doppelt so viel Mühe. Im Ganzen kann man sagen, das dass Vertrauen mich auch nochmal gepuscht hat und der Wille besser zu werden, hat mir dort denke ich dazu verholfen. Ebenso wie das ganze Umfeld im Club. Klar kann auch dort mal Jemand kommen der besser ist. Aber dann muss man Vollgas geben und versuchen um seinen Platz zu kämpfen.

 

Football One:

Gerade du als Frau gehörst zu einer sehr kleinen und überschaubaren Gattung von Pro Clubbern. Dennoch hast du dich aktuell in einem von Männern dominierten Sport durchgesetzt. Manch einer redet von einer Bevorzugung, was bei weiblichen Spielern gerne auch als „Tittenbonus“ bezeichnet wird.

Wie siehst du das heutige Standing von Frauen im Pro Club?

 

Anniiehfhy:

Also dieser „Tittenbonus“ zählt nicht immer. Mir ist öfter aufgefallen das die ein oder andere Frau das gerne ausnutzt. Aber die Chance es damit zu schaffen ist eher gering. Man witzelt im Club zwar ab und an, aber das sind eher spaßige Anspielungen. Das einzige was man als Frau genießt so finde ich das ist eher das alle irgendwie versuchen sich zu benehmen oder nett zu sein, aber so als Bonus hab ich das bis jetzt noch nirgendwo genossen. Wenn man schlecht ist,ist man schlecht und da kann man als Frau auch tun was man will. Ich bin da kein großer Fan von. Wir Frauen sind mittlerweile auch in der ganzen Community vertreten und dann sollte man uns auch so behandeln.

Ich kenne noch 3 andere Frauen die in der Pro Club Szene vertreten sind bzw. waren. Damals bei ProPaganda war es die Torhüterin Janine die eine mit der Besten auf dieser Position war die ich kenne . Dann haben wir bei Hajduk eine Spielerin die spielt mit mir in der Verteidigung und das auch fest. Und die Andere lernt den Modus noch. Ich finde es toll das die Frauen mittlerweile auch in diesem Modus vertreten sind und das auch als starke Spielerinnen, die es nur durch Leistung und nicht durch den Status „Frau“ bis dahin gebracht haben.

 

Football One:

Du sprichst damit die Spielerinnen Sabsy und Lilatanja an, die das Frauentrio bei HSV Hajduk komplettieren.

Wie sieht es unter den Frauen mit der Harmonie aus? Ist das Wort „Zickenkrieg“ da schon einmal gefallen?

 

Anniiehfhy:

Genau. Man muss Gott sei dank sagen das die beiden richtig locker sind und geben auch Kontra wenn es mal sein muss. Aber an das „Zickenkrieg“ ist da überhaupt nicht zu denken . Es gibt bestimmt Frauen die so sind, aber das ist mir im Pro Club bisher erspart geblieben. Ich kann von mir aus sagen die Zwei sind richtig liebe Mädels und sind auch für jeden Spaß zuhaben.

 

Football One:

Du zählst bei Hajduk zu den Personen die sich als sehr selbstkritisch sehen und ihre eigenen Leistungen hinterfragen.

Aber bist du auch kritisch gegenüber deinen eigenen Mitspielern?

 

Anniiehfhy:

Eher selten. Klar hat man mal wenn irgendwas nicht gepasst hat in einem Spiel das man sich dann darüber „aufregt“. Aber meistens bin ich so mit mir beschäftigt das es mir eher noch wenig auffällt. Aber das hat jeder denke ich, dass man über die ein oder andere Situation dann kritisch denkt.

 

Football One:

Siehst du deine Mitspieler denn auch als direkte Konkurrenten an?

 

Anniiehfhy:

Ich denke das muss man. So lässt man auch nix schleifen. Es ist nun mal immer eine Art Wettkampf. So pusht man sich und arbeitet härter an sich um das Niveau zu halten und um immer besser zu werden.

 

Football One:

Die aktuelle Situation und die Ergebnisse zeigen auf das Hajduk ein paar Baustellen hat? Was müssen Führung und Spieler deiner Meinung nach tun, damit der HSV konstanter wird in seinem Auftreten wird?

 

Anniiehfhy:

Ich denke als Erstes das sich alles genau einspielen muss. Derzeit werden ja auch noch Leute für die Verteidigung gesucht. Dazu kommt noch das wir vielleicht die passende Formation für unsere Mannschaft gefunden haben. Aber ich denke das unsere VM’s Croatian und Tjthomy bestimmt schon die ein oder andere Idee haben.

 

Football One:

Ist das mit der Grund warum gerade die Leistungsträger um Croatian positionstechnisch geopfert werden, um diese Phase zu überstehen?

 

Anniiehfhy:

Ja wir haben das letzte Spiel auf Links und Rechts in der Verteidigung unsere meiner Meinung nach besten Spieler geopfert, um zu sehen was uns das bringt. Aber ich denke wenn man noch einen Außenverteidiger verpflichtet, kann das hinten stabiler werden und die Beiden können dann wieder weiter vorne helfen, wo sie eigentlich spielen sollten.

 

Football One:

Damit sprichst neben dem Trainer Croatian mit Audiotricz einen weiteren erfahren Spieler bei Hajduk an. Orientierst du dich als Neuling an diesen Spielern und wie wichtig sind sie deiner Meinung nach für das Team?

 

Anniiehfhy:

Beide sind unschätzbar wichtig für das gesamte Team. Grade von Audiotricz kann man nicht nur von Spielerischen was lernen, sondern auch das verteidigen. Er hat mir schon oft sehr geholfen und puscht mich immer weiter! Und Croation (wie ich ihn auch gerne mal nenne: Chef) hilft auch sehr enorm. Nicht nur wenn ich grade ein Tief habe, sondern auch was meine „tollen“ Pässe aus der Drehung angeht. Da bekomm ich Hilfe von Beiden. Darüber bin ich mehr als dankbar. Ich denke auch, dass das Team und ich ohne diese Hilfe nicht soweit gekommen wäre.

Football One:

Und wenn Anniiehfhy diese Erfahrung angenommen hat, sehen wir sie dann vielleicht mal irgendwann in höheren Spielklassen?

 

Anniiehfhy:

Ich hoffe es doch. Es wird bestimmt noch etwas dauern bis ich noch besser werde, aber ausschließen tue ich Dieses nicht. Wenn die Qualität bei mir da ist, warum nicht?

 

Football One:

Das hört sich aber auch nicht nach einem absolutem Treuebekenntnis an…

 

Anniiehfhy:

Für mich steht es außer Frage mir derzeit über einen anderen Verein Gedanken zu machen! Ich muss wirklich sagen das es derzeit der beste Club ist, den ich je hatte und das wird auch vorerst so bleiben! Ich hab es auch schon mit erlebt das sich Menschen ändern können und das wäre für mich ein Grund sich zu verabschieden. Aber dieser Verein ist schon wie eine kleine Familie und solange das alles passt, bleibe ich. Von mir aus auch für immer wenn es keine Komplikationen gibt.

 

Football One:

Die Vereinsführung um Tjthomy und Croatian bezeichnet dich als eine absolute Bank, mit einer sehr guten Entwicklung. Du seist ein Ruhepol und eine absolute Stütze im Defensivbereich. Des Weiteren fielen die Charaktereigenschaften: Umgänglich, angenehm, offen, zurückhaltend, selbstkritisch und verbissen und hektisch. Alles in Allem eine spannende Person.

Trifft das den Kern, wenn es um die Spielerin Anniiehfhy geht?

 

Anniiehfhy:

Ich erkenne mich in diesen Worten schon wieder. Ich denke es trifft durchaus zu.

 

Football One:

Also kann davon ausgegangen werden das du endgültig angekommen bist?

 

Anniiehfhy:

Ich würde sagen Definitiv! Ich fühle mich auch sehr wohl, was die Situation auch sehr einfach macht.

 

Football One:

Als abschliessende Frage.

Was bedeutet dir der Pro Club Modus?

 

Anniiehfhy:

Pro Club ist für mich das beste am Fifa spielen. Man lernt dort immer wieder tolle und interessante Leute kennen und ist eigentlich auch das von mir meist gespielte(r) Spiel/Modus auf der PlayStation und möchte auch nicht mehr darauf verzichten.

Football One:

Ich bedanke mich bei dir für das ausgiebige und vor allem offene Interview und wünsche dir für deinen zukünftigen Pro Club Weg alles Gute.

 

In dem Sinne für Alle. Bis zur nächsten und sicher kommenden Interview. Bis bald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: